Wildstrubel 3244m

Tourenbericht zur Tour Wildstrubel 3244 m

Der Tourenbericht ist noch nicht veröffentlicht (Preview).

Eingefügt durch: Fredu Jakob am 23.7.2017 16:46:58, letzte Änderung 23.7.2017 16:50:07

Wildstrubel 3244m

Tour der Senioren
Wildstrubel 3244 m
17./18. Juli 2017


Am geplanten Datum ist es gewitterhaft und die Tour muss um eine Woche verschoben werden. So können am folgenden Montag nicht mehr alle kommen und es fahren inklusive Tourenleiter Fredu Jakob nur fünf Blümlisälpler in die Lenk. Wir fahren mit dem Bus bis zu den Simmenfällen auf 1105 m und steigen diesen entlang zu den Sieben Brunnen. Die Simme führt Hochwasser. Es ist eine beeindruckende Landschaft, die mir bisher nicht bekannt war.

Mit reichlich Schweiss steigen wir dann steil hinauf über die Flue zur Flueseehütte. Es ist eine kleine, unbewartete und gut unterhaltene Privathütte mit 14 Schlafplätzen auf 2050 m. Aufenthaltstraum, Küche mit Holzherd und Lager sind alle im gleichen Raum. Trotz dem Wochentag ist die Hütte ausgebucht. Das Nachtessen mundet mit drei Gängen und Rotwein aus dem Karton ausgezeichnet. Beim Schlafen ist es nicht nur sehr eng, sondern auch oben zu heiss und unten zu kalt. Nach der unbequemen Nacht stehen wir als erste nach 4 Uhr auf und marschieren schon um 5 Uhr noch mit den Stirnlampen ab. So können wir auch zeitig wieder absteigen und der Gewittergefahr am Nachmittag ausweichen.

Wir steigen ohne Hochtourenausrüstung über viel Geröll und einzelne einfache Felsen auf. Zwei kleine Schneefelder haben auch schon am frühen Morgen guten Trittschnee und sind problemlos zu queren. Im oberen Teil des Aufstiegs sehen wir, dass die Plaine Morte schon Mitte Juli ganz ausgeapert ist. Dieses Jahr wird der Gletscherschwund wieder dramatisch sein!

Wir kommen gut vorwärts und stehen schon um 08.45 Uhr auf dem Lenker Gipfel des Wildstrubels auf 3244 m. Das Panorama ist beeindruckend. Einige Wolken erschweren die Benennung aller Walliser Gipfel. Auf der windgeschützten Seite des Gipfels machen wir bei angenehmen Bedingungen gemütlich Gipfelrast.

Den für eine Seniorentour doch sehr langen Abstieg unterbrechen mit einer Mittagspause bei der Flueseehütte. Um 15 Uhr sind wir wieder an der Bushaltestelle, nachdem kurz vorher erste Tropfen gefallen sind. Es bleibt dann aber bei diesen Tropfen und wir fahren bei heissem Sommerwetter wieder nach Hause.

Vielen Dank an Fredu Jakob für die Leitung dieser schönen Tour, es hat uns allen gefallen!

Thomas Rüdiger, Landquart

Tour Wildstrubel 3244 m

TourenleiterIn
Fredu Jakob
Datum
10.7.2017-11.7.2017 [Mo-Di]
Anmeldeschluss
20.6.2017
Tourencode
H/B/WS
Tourengruppe
Senioren
Tourenstatus
Durchgeführt
Tourenwoche
BergführerIn

Weitere Details zu der Tour Wildstrubel 3244 m findest du hier.