Tourengruppe
KiBe
Tourenstatus
Veröffentlicht
Datum
11.9.2021 - 12.9.2021 [Sa.-So.]
Anmeldung ab
01.12.2020
Anmeldeschluss
07.09.2021
TourenleiterIn
Rebekka Thöni Tobler
Zus. TourenleiterInnen
Sandra Reber, Andrea Grossenbacher, Tobias Furrer
Tourencode
H/B/WS
Beschreibung

Mit Zug und Bus reisen wir auf den Simplon. Von dort geht es zu Fuss weiter. In 2,5-3h steigen wir auf einem abwechslungsreichen Hüttenweg hoch (840 Hm) in die Monte Leone Hütte (2848 müM). Am Nachmittag geniessen wir die Zeit um die Hütte und den wunderbaren Blick auf den Monte Leone.

Am Sonntag steigen wir über den Südwestgrat aufs Wasenhorn. Über die S-Flanke geht es zurück zur Monte Leone Hütte und wieder hinunter durchs Chaltwassertälli auf den Simplonpass.

Auskunft
Rebekka Thöni Tobler
Fahrplan
0825 Thun ab
Billet lösen
Ja (Kindertageskarte)
Treffpunkt
Bahnhof Thun, Express Buffet
Zeitpunkt
08:15
Verkehrsmittel
ÖV
Reisekosten
2 x 16.- oder Mitfahrkarte
Rückreise (geplant)
Sonntag Abend 1800
Verpflegung
Halbpension
Unterkunft
Monte Leone Hütte
Kosten
CHF 30.- + Reisekosten

KiBe Tour aufs Wasenhorn

Autor
Rebekka Thöni Tobler
Erstellt am
17.12.2021 10:54
Letzte Änderung
17.12.2021 10:54
Tourenbericht
Teilnehmende: Jasmin, Laurin, Valerie Leiterinnen: Silvia Turtschi, Rebekka Thöni Tobler Hilfsleiterin: Irina Tobler Samstag, 11.9.2021 Am Morgen trafen wir uns um 9:15 Uhr am Bahnhof Thun. Nach langer Anreise mit Zug und Postauto konnte unser 2-tägiges Abenteuer beginnen. Wir wanderten mit unseren vollgepackten Rucksäcken vom Simplonpass los, mit einem klaren Ziel: die Monte – Leone Hütte. Wir trackten gleichzeitig unsere Freunde und Familienmitglieder am Handy, die den Jungfrau Marathon in Angriff genommen hatten. Nach der Mittagspause und einer kurzen Trinkpause hatten wir keinen Empfang mehr, was uns dazu anstiftete schneller zu gehen. Die Hütte kam immer näher. Erst auf dem Hügel oberhalb der Hütte hatten wir wieder Empfang: Alle von uns getrackten Marathonläufer hatten das Ziel erreicht – einige mit ausgezeichneten Resultaten. Jetzt hiess es spielen und/oder einen Powernap nehmen. Da es draussen zu kalt war, machten wir das in der gemütlich warmen Hütte. Dann gab es ein sehr feines Abendessen. Sonntag, 12.9.2021 Am Morgen um 7:00 gab es Frühstück. Nach dem Essen machten wir uns startklar. Den kurzen Zustieg zum Westgrat des Wasenhorns hatten wir schnell hinter uns. Dann montierten wir den Klettergurt und machten Zweierseilschaften. Nun konnte es losgehen. Über Grat und Stein immer Richtung Gipfel. Auf halbem Weg an der Sonne genossen wir eine kurze Trinkpause. Dann kam noch eine etwas schwierigere Stelle, da es nass war. Doch wir überstanden auch dies. Auf dem Gipfel assen wir unser Zmittag. Nur mit der Hilfe des Hüttenwarts, der von Süden auf den Gipfel gekommen war, fanden wir das Gipfelbuch. Nun machten wir uns südwärts auf den Rückweg. Der Runterweg war steil und ein bisschen rutschig und nass. Zum Glück hatte es gute Tritte im Schnee, die der Hüttenwart gemacht hatte. Zurück bei der Hütte assen wir noch einen kleinen Snack und packten dann unsere Rucksäcke für den Heimweg. Wir gingen zügig den Hüttenweg hinunter zum Grimsel Hospiz. Nach der Tour aufs Wasenhorn, dem Hüttenweg hinunter und der langen Reise mit Poschi und Zug waren wir alle müde und froh wieder zu Hause zu sein. Danke den Leitenden für die tolle Tour und ein weiteres cooles KiBe Erlebnis. Valerie Tobler

Um einen Bericht zu dieser Tour verfassen zu können musst du dich einloggen. Wenn du noch kein Benutzerkonto hast, musst du dir zuerst ein Benutzerkonto anlegen.