Tourengruppe
Aktive
Tourenstatus
Durchgeführt
Datum
27.5.2018 - 29.5.2018 [So.-Di.]
Anmeldung ab
01.05.2018
Anmeldeschluss
25.05.2018
TourenleiterIn
Raoul Baumann
Tourencode
SS, W/B/WT4, T5
Beschreibung

Für alle die noch nicht genug vom Winter haben.

Zusatztext

Aufstieg von Göschenen nach Andermatt ca. 1.5 h. Am Montag via Gamsstock aufs Chastelhorn und anschliessend in die Vermigelhütte. Es wird grundsätzlich eine Wanderung, die Schneeschuhe werden lediglich dort gebraucht wo noch Schnee liegt.

Treffpunkt
Göschenen Bahnhofplatz
Zeitpunkt
16:02
Verkehrsmittel
ÖV
Ausrüstung
Schneeschuhe mit LVS
Unterkunft
Hotel in Andermatt & Vermigelhütte (Selbstversorgung)
Unterk.Kosten
ca. fr. 100
Sonstige Kosten
Teilnehmerbeitrag (3 Tage) & ÖV

Chastelhorn

Autor
Sonja Würmli
Erstellt am
12.06.2018 22:23
Letzte Änderung
12.06.2018 22:23
Tourenbericht
Am Sonntag gegen Abend trafen wir uns in Andermatt zum Znacht. Der Aufstieg durch die Schöllenenschlucht war eine grosse Baustelle und auch wegen dem vielen Verkehr nicht sehr attraktiv. Wir verbrachten eine kurze, ruhige Nacht in einem dreier Zimmer. Ohne Frühstück brachen wir um 5 Uhr morgens auf. Bei schwindenden Sternen stiegen wir zügig Richtung Gamsstock auf. Bei Sonnenaufgang machten wir Rast und frühstückten. Leider überzog sich der Himmel immer mehr und es kam auch Wind auf. Über den Grat stiegen wir weiter gen Chastelhorn. Plötzlich zog Nebel auf und kurz darauf folgte Regen. Es wurde recht ungemütlich und die nächste Passage über den Fels lockte uns nicht bei diesem Wetter. Wir beschlossen den Abstieg in Angriff zu nehmen. Wir schnallten die Schneeschuhe an und rutschten Talwärts. Als wir den St. Annafirn erreichten hörte der Regen auf und wir hatten das Gefühl, es könnte nochmals aufreissen. Kurzerhand steuerte Raoul wieder Richtung Chastelhorn. Ca. 100m unter dem Gipfel zogen wir die Schneeschuhe wieder aus und kletterten bis zum Gipfel. Leider hatten wir nicht wirklich eine Aussicht aber es blieb trocken und so konnten wir den Abstieg auch ohne grössere Schwierigkeiten hinter uns bringen. Wir erreichten über die St. Annalücke die Vermigelhütte. Sehr zufrieden über den Erfolg des Tages richteten wir uns in der Hütte ein. Da sie nicht bewartet war, konnten wir in der Küche sitzen in der Hoffnung dass es etwas wärmer würde am Ofen. Leider war dies nicht der Fall da der Wind die Wärme laufend durch den Dampfabzug weg zog. So gingen wir bald schlafen in der Hoffnung dass das Wetter halten wird und wir am Dienstag nochmals eine Besteigung machen könnten. Leider liess sich der Regen über die Nacht ein und am Morgen hatte keiner von uns die geringste Lust bei diesem Wetter weiter als nötig zu wandern. Wir stiegen also früh nach Andermatt ab und waren bereits um 8 Uhr bei Kafi und Gipfeli. Trotz des Wetters waren es sehr schöne Tage. Danke an Raoul fürs organisieren und an Manuel fürs dabei sein, es hat Spass gemacht.

Um einen Bericht zu dieser Tour verfassen zu können musst du dich einloggen. Wenn du noch kein Benutzerkonto hast, musst du dir zuerst ein Benutzerkonto anlegen.