Outdoor-Klettern für (Wieder-)Einsteiger

TourenleiterIn
Fredu Jakob
Datum
2.5.2019 [Do]
Anmeldung ab
1.4.2019
Anmeldeschluss
30.4.2019
Tourencode
K/C/3c - 5b
Tourengruppe
Senioren
Tourenstatus
Durchgeführt
Tourenwoche
BergführerIn

Tourendetails

In einem Klettergarten in Meiringen werden unter kundiger Anleitung die Grundlagen des Kletterns und Sicherns draussen am Fels vermittelt.

Für alle, die (wieder) mal schauen möchten, wie das Klettern draussen am Fels geht, ist dieser Tag die beste Möglichkeit. Ob einfach mal Schnuppern oder mit klaren Saisonzielen, alle sind willkommen.

Zeit
08:00 Uhr
Transportmittel
ÖV
Ausrüstung

Klettergurt, Kletterfinken, Helm, Sicherungsgerät oder VP-Karabiner, wenn vorhanden 5 Expressschlingen und 2 Schraubkarabiner.
Verpflegung aus dem Rucksack.

Sonstige Kosten
Fahrkosten, Teilnehmerbeitrag ca. Fr. 35.-

Tourenbericht Klettern am Breitnollen oberhalb von Meiringen

Eingefügt durch: Ursula Bartsch am 6.5.2019 09:23:12, letzte Änderung 6.5.2019 09:23:12

Klettern am Breitnollen oberhalb von Meiringen

Der Wetterbericht versprach nochmals warmes, sonniges Wetter, bevor am Nachmittag ein Kälteeinbruch mit Regen prognostiziert war. Und so trafen sich Beat, Ruedi, Eberhard und ich bereits um 6:45 Uhr mit unserem Tourenleiter Fredu am Bahnhof in Thun. Nach unserer Ankunft in Meiringen erreichten wir nach einem gemütlichen ca. ¾ stündigen Aufstieg unseren Kletterfelsen, den Breitnollen. Fredu hatte uns Kopien mit guten Bildern zur Sicherungstechnik und den benötigten Knoten mitgebracht. Und so ging es erst mal darum, wie mache ich die verschiedenen Knoten, wie richte ich einen Stand ein (mit, aber auch ohne bereits vorhandenen Bohrhaken) und wie blockiere ich das Seil, um die Hände frei zu bekommen, wenn mein Partner bewusstlos im Seil hängt. Aber nun freuten wir uns darauf, wieder den warmen Felsen zu spüren, Tritte und Griffe zu suchen und verschiedene Routen auszuprobieren. Nach dem Mittagessen übten wir noch das Abseilen. Für die praktische Anwendung reichte dann unsere Konzentration jedoch nicht mehr. Wir waren die ganze Zeit alleine am Breitnollen, nur die Kampfjets sorgten für die Geräuschkulisse. Zurück in Meiringen bei Kaffee und einem Stück Haslikuchen konnten wir durch das Fenster die ersten Regentropfen sehen. Vielen Dank, Fredu, für den äusserst lehrreichen Tag in bester Gesellschaft. Ursula Bartsch

Um einen Tourenbericht zu erstellen, musst du dich einloggen. Wenn du noch kein Benutzerkonto hast, musst du dir zuerst ein Benutzerkonto anlegen.