Mattner Stock 2019

TourenleiterIn
Raoul Baumann
Datum
9.11.2019-10.11.2019 [Sa-So]
Anmeldung ab
keine Einschränkung
Anmeldeschluss
7.11.2019
Tourencode
SS, W/BC/T4 - WT4
Tourengruppe
Aktive, Senioren
Tourenstatus
Durchgeführt
Tourenwoche
BergführerIn

Tourendetails

je nach Schneelage kommen die Schneeschuhe mit oder nicht. Am Samstag Abend Wanderung von Muotathal zum Hotel Schönenboden. Sonntag früher Start, hoch durchs Galtenäbnet zur Bänderhöchi, Chanzel und schliesslich auf den Mattner Stock. Anschliessend Abstieg durchs Hürital nach Muotathal

Treffpunkt
Bern Bhf im Zug nach Luzern
Zeit
15:00 Uhr
Transportmittel
ÖV
Ausrüstung

je nach dem mit Schneeschuhen mit Schaufel und LVS

Unterkunft
Hotel Schönenboden
Unterkunftskosten
Fr. 67.- mit Frühstück
Sonstige Kosten
Teilnehmerbeitrag

Tourenbericht 9./10.11.2019: Mattner Stock 2019

Eingefügt durch: Verena Amstutz am 13.11.2019 14:32:17, letzte Änderung 23.2.2020 15:28:43

9./10.11.2019: Mattner Stock 2019

Mit der Anmeldung zur Tour wusste ich nicht, ob ich mich auf eine späte Herbstwanderung oder auf eine frühe Winterwanderung anmelde. Es wurde eine frühe Winterwanderung. Die Schneeschuhe, LVS und Schaufel wurden aus der Sommerpause geweckt. Raoul Baumann hat die Tour relativ kurzfristig ausgeschrieben. Mattner Stock 2019. Die Höhe entspricht der Jahrzahl. Bin gespannt, was er 2020 ausschreibt ?!
Ausgeschlafen und gut gelaunt trafen wir, Thomas, Pascal und Verena, uns am frühen Nachmittag am Bahnhof Thun. In Bern stiegen Raoul und Sonja dazu. Mit der Ankunft um 17:30 in Muotathal hat sich der Tag bereits verabschiedet. Wir liefen in die Nacht mit hellem Mond und Sternenhimmel Richtung Schönenboden. Der halbstündige Umweg über den Charen (767) machte uns gluschtig auf die den Teilnehmern unbekannte Natur in und um Muotathal.
Im Rest. Schönenboden wurden wir herzlich Empfangen und genehmigten uns noch einen Schlummertrunk bevor wir es uns im Massenlager gemütliche machten.
Kurz nach halbsieben marschierten wir los über steifgefrorene Blätter. Der Wirt hat uns die Gaststube zu einem feinen Frühstück überlassen. Danke fürs Vertrauen. Schon bald kamen wir in den Schnee, wo wir unsere Schneeschuhe montierten und das LVS zum ersten Mal diese Saison – piep – piep – piep – testeten. Nach dem ersten Aufstieg kamen wir auf die Alp Hüttenboden. Eine wunderbare Fläche. Wir stiegen weiter hoch durch den wunderbaren Pulverschnee. Im Schattenhang hinüber zur Bänderhöchi war die oberste Schneedecke schon etwas gefroren. Auf der Bänderhöchi (2071) angekommen genossen wir die Aussicht und entschieden, die Chanzel (2013) und den Mattner Stock noch vor der Mittagspause zu erklimmen. Beim Mattner Stock machten wir ein Schneeschuhdepot und kraxelten hoch zum Gipfel. Einfach Wunderbar der Ausblick, die Stille, die Sonnenstrahlen, die zufriedene Gruppe. Der Abstieg gestaltete sich vielseitig durch verschiedene Schnee- und Geländearten und Klimazonen. Die Spur hat Raoul bestens gewählt. Vielen lieben Dank! Zum kommenden Wetter wagen wir keine Prognose, da keine Teilnehmerin und kein Teilnehmer sich in den grossen Ameisenhaufen setzen wollte .
Verena Amstutz

Um einen Tourenbericht zu erstellen, musst du dich einloggen. Wenn du noch kein Benutzerkonto hast, musst du dir zuerst ein Benutzerkonto anlegen.